.Food - hello.weekendcooking.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

Nach dem Start der Rezeptreihe „afterworkrezepte“ möchte ich heute mit der zweiten Rezeptreihe „WeekendCooking“ starten. Zum Glück habe auch ich (meistens am Wochenende) Zeit nicht in aller Hektik zu kochen und versuche mich an meinen Geräten und besonderen Rezepten, gerne auch in in mehreren Gängen, aus. Hieraus fruchtet auch die Idee meiner zweiten Rezeptreihe, neben den „schnellen“ Rezepten aus der ersten Rezeptreihe, euch zu zeigen, wie perfekt man mit den Elektrogeräten der verschiedenen Hersteller aus seinem eigenen Zuhause, nahezu ein Sternerestaurant machen kann. Den Start dieser Rezeptreihe möchte ich direkt einem Sternekoch widmen, ich koche begeistert, viele Rezepte von Johann Lafer nach – warum? Weil diese meiner Meinung nach wirklich mit einer Gelinggarantie versehen sind. Zudem hatte ich schon mehrmals im Leben die Möglichkeit mich persönlich mit ihm auszutauschen und bin von seiner nahbaren Art (ohne jegliche Starallüren) wirklich begeistert!

Wir starten mit einem meiner absoluten Lieblingsrezepte:

Majoranfleisch mit Bandnudeln

Zubereitungszeit ca 40 min. für 4 Personen

Für 4 Portionen benötigt ihr folgende Zutaten:

700 g Rindergeschnetzeltes (gerne könnt ihr hier auch Rinderfiletstreifen für ein besseres Ergebnis verwenden)

375 ml Rinderfond
300 g Zwiebeln (am Besten große weiße Gemüsezwiebeln)
250 g Bandnudeln
80 g Sahne
2EL Butter
8 EL Öl oder Butterschmalz
2TL Speisestärke
1 EL gehackte Petersilie
4 Majoranzweige
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

1.
Für die Nudeln reichlich Salzwasser im Topf zum Kochen bringen.

2.
Das Rindergeschnetzelte mit Pfeffer würzen.

3.
Portionsweise (das ist sehr wichtig, damit das Fleisch nicht direkt zäh wird) in Butterschmalz oder Öl scharf anbraten und zum abtropfen in ein Sieb geben.

Gerne arbeite ich hier mit dem Bräter von Miele anstatt einer gewöhnlichen Pfanne, weil einfach mehr Platz für die Lebensmittel vorhanden ist.

4.
Die Bandnudeln im Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen (Mein Tipp: frische Bandnudeln an der Frischtheke einkaufen, diese sind dazu wirklich ein wahrer Genuss!)

5.
Inzwischen die Majoranzweige waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und die Zweige aufheben.

6.
Die Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden (was man auch sehr einfach mit einem Allesschneider erledigen kann) und im Fleischbratfett hellbraun braten.

7.
Die Majoranzweige dazugeben, mit Rinderfond angießen und alles auf die Hälfte einkochen lassen.

8.
Mit wenig kaltem Wasser die Speisestärke anrühren und die Zwiebelsauce damit binden. Den Majoranzweig herausnehmen.

9. Die Nudeln abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. 10. Sahne aufkochen, die Nudeln und 2 EL Butter dazugeben, alles mischen und mit Petersilie, Salz und Muskatnuss abschmecken.

11.
Das Fleisch und die Majoranblättchen in die Zwiebelsauce geben, alles einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Bandnudeln servieren.

.gutenappetit.
.hat es euch geschmeckt oder habt ihr weitere Tipps oder Fragen? Stellt Sie mir gerne in den Kommentaren.

.eure yvi.

 

.rezepte.WeekendCooking.majoranfleischmitbandnudeln.johannlafer.

.HELLO.

Schön, dass du hier auf kuechen-glueck gelandet bist.
Ich bin Yvi, 37 Jahre alt und lebe mit Mann, einer bezaubernden Prinzessin, noch einem kleinen Hosenscheißer und unserem Hund namens Riesling im schönen Weinheim a.d. Bergstraße.

Meine Inspiration diesen Blog zu erstellen, liegt in meinem Beruf, welchen ich wirklich über alles liebe: das Designen von Küchen(t)räumen und das dazugehörige ganzheitliche Interieurstyling.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PLEASE FOLLOW ME!