· 

.Planungen - .hello.imm-cologne2019.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

Wow - das war  eine inspirierende Präsentation, die man auf der diesjährigen living kitchen begutachten konnte. Die Hersteller, die dieses Jahr den Weg in die Domstadt wagten, präsentierten sich auf einer gut besuchten (Küchen-) Bühne, wirklich auf höchstem Niveau. Rund 175 Unternehmen stellten, im Rahmen der living kitchen, auf der diesjährigen IMM Ihre Produkte vor und ich konnte zahlreiche Ideen, Planungsinspirationen und aktuelle Facetten des diesjährigen Küchendesigns aufschnappen. Müde, erschöpft aber sehr glücklich konnte ich am Mittwoch Abend (nach gelaufenen 10,5 km) auf eine Auswahl von über 400 Bildern blicken - in denen sich genügened Schreibstoff für die nächsten Wochen befindet...heute möchte ich euch einen kleinen Überblick meiner Highlights zusammen stellen. Ich verspreche euch, dass ich viele dieser Bereiche noch ausführlich beackern werde...

Küchen-Glück-Geschirrspueler-hochgebaut1

Küchengestaltungen für Wohnraumsituationen konnte man, wie beispielsweise hier bei Noblia, zahlreiche entdecken.


Den Trend zum Übergang in den Wohnraum, konnte man wirklich bei allen Küchenherstellern, entdecken. Das Einsetzen von Regalen in die Küchenplanungen läuft weiterhin auf voller Hochkonjunktur - hier setzen fast alle Hersteller vermehrt in Richtung Industriedesign und geben Ihren Planungen damit einen sehr individuellen Charme und eine starke Charakteristik. Ebenso weiterhin aktuell bleibt das Thema grifflose Küchenplanung mit beleuchteter Griffspur.

Küchen-Glück-Geschirrspueler-hochgebaut2

Eines meiner absoluten Highlights auf der Messe: Spülbecken gestaltet  aus dem Material der Arbeitsplatte. (Bild: LEICHT)


Hier muss ich wirklich zugeben: in dieses Thema bin ich schwer verliebt. Bei allen meiner 'Mallorca Finca Besuchen' beneide ich die mallorquinischen Küchenplaner für die große Auswahl an Spülsteinen zu bezahlbaren Preisen, die auf meiner Lieblingsinsel vorhanden sind. Auf der living kitchen konnte man das Thema zum ersten Mal verstärkt sehen: Wie hier auf diesem Pic der Firma LEICHT ist das Spülbecken Ausdruck von grenzenloser Ästhetik und ein absolutes Charaktermerkmal dieser Küchenplanung. Einfach wunderschön bringt dieses Becken viel Glamour in die Planung und der einstige Dreckbereich "Spüle" wird hier zum Designhighlight der Küche.

Küchen-Glück-Geschirrspueler-hochgebaut1

LEICHT präsentierte in Köln Küchendesign welches nicht zu übertreffen war.


Begeistert, schon allein von der Außendarstellung der Markenpräsentation der Firma LEICHT, wurde man im Innern des zeitgemäßen Kubus, auf keinen Fall enttäuscht. Die Vielfalt und Stilsicherheit der Formensprache der ausgestellten Küchen waren nicht zu übertreffen. Alle Modelle zeigten mit ihren individuellen planerischen Besonderheiten, in welcher Liga sich LEICHT präsentiert. Es wurden Lösungen für sämtliche Planungsbereiche, ob es die Einplanung eines Hauswirtschaftsraumes oder auch das aktuelle Thema "home gardening" waren, perfekt präsentiert. Die Formensprache des auf dem Bild gezeigtem Küchenkobus sucht seines Gleichen. Ebenso die Gestaltung der eleganten Kücheninsel mit Sitzplatz und genügend Arbeitsfläche auf zwei ergonomischen Höhen, war ein wahrer planerischer Augenschmaus.

Bora Pure bringt Farbe in die Küche!


Wie schon in den letzten Jahren ist Bora den meisten Herstellern mit dem Produkt Muldenlüfter einen Schritt voraus. Stört es doch die meisten Endverbraucher, dass die eigentliche Muldenlüftung sich als Aufsatz (nicht flächenbündig) auf der Glaskeramik befindet, präsentiert Bora im ehemaligen Einstiegsbereich Basic die neue Serie Pure. Doch dieser puristische, reduziert-minimalistische Auftritt genügt Bora noch nicht. Hier hat der Kücheninteressent zusätzlich noch die Möglichkeit neben der Standartfarbe schwarz die flächenbündige Abdeckung farblich zu individualisieren. Muldenlüfter werden sehr häufig in der Umluftvariante geplant, jedoch lässt der wirkliche Nachkauf an Aktivkohlefiltern stark zu wünschen übrig. Auch hier hat Bora eine für den Endverbraucher sehr praktische Lösung entwickelt: der Austausch des Filters ist von oben durch die Einströmöffnung möglich, ganz ohne Entfernen von Schubladen oder Sockelblenden.

Jungdesigner Contest  'Pure Talent'


Auf drei Sonderflächen der Messe konnte man in diesem Jahr die "Ideen für Morgen" begutachten. Insbesonder der Contest 'Pure Talent' hat mich in seinen Bann gezogen. Die zahlreichen Ideen und Inspirationen, wie beispielsweise auf engem Raum künftig Küche geplant werden kann, war wirklich beeindruckend.

...und es werde Licht!


Ich muss zugeben, dass ich genau aus diesem Grund sehr ungerne Glasschränke verplane: da alle Artikel die man in diesen Schränken verstaut, selbst in der sehr beliebten Milchglasvariante, trotzallem sichtbar sind und die Schränke aus meiner Sicht sehr schnell unordentlich aussehen. Dieser Hersteller hat sich dem Problem angenommen und eine wirklich akzeptable Lösung geschafften: mit Hilfe eines elektrischen Schalters hat man die Möglichkeit, die Glasschränke "unsichtbar" zu machen.

"Darüber muss ich erst mal nachtrinken!"...das Genussthema Wein kam auch auf der living kitchen nicht zu kurz

(spotted on BAX Küchen  & next 125)


Für die Aufbewahrung des guten Tropfens wurden eine Vielfalt von Möglichkeiten und Stauräumen gezeigt, wie in diesen Beispielen in einer beleuchteten Vitrine (welche auf Wunsch; besser gesagt auf Knopfdruck abgedunkelt werden konnte), oder in einer der zahlreichen Möglichkeiten der Weintemperierkühlschränke verschiedenster Hersteller.

Home Gardening, gesehen bei Schüller next 125.


Dieser Trend wurde schon auf der IFA in Berlin letzten Sommer von den Elektroherstellern in den Fokus genommen: 'Home Gardening' soll künftig auf verschiedenste Arten Einzug in unsere Küchen erhalten. Da dieses Thema so vielfältig ist, werde ich hier in Kürze einen kompletten Artikel schreiben. PS: in meiner Homestory kann ich zu diesem Trend auch bald etwas präsentieren, aber hier baue ich gerade noch um...ihr dürft gespannt sein!

Blanco Spülstein Cronos aus der Steelart Serie; Edelstahl in perfekter Ästhetik


Blanco war als einziger großer Spülenhersteller auf der living kitchen vertreten und begeisterte mit spannnenden Themen wie 'Smart Armaturen', einem neuen Silgranitfarbton Beton oder auch dem  exklusiven Spülstein Cronos aus Edelstahl. Mit diesem Spülelement ist es möglich, nicht nur in modernen Landhausküchen einen ausdrucksvollen Akzent zu setzen.

Hauswirtschaftsräume  mit durchdachten Ausstattungsmerkmalen (Foto:Schüller)


Das Thema "Hauswirtschaftsraum" wurde schon im Jahr 2017 von Schüller perfekt präsentiert, doch spätestens zur Möbelmesse im Herbst 2018 sind alle Küchenhersteller mit dem Thema auf der TO-DO Liste nachgezogen. Profitieren können wir nun von ausgeklügelten Systemen, bei welchem man auf geringstem Stauraum tolle Funktionen entdecken kann. Schränke mit eingebauten Wäschekörben, Bügelbrett, Wäscheständer und und und erleichtern es uns heute ungemein mit gerinstem Platzbedarf Ordnung zu halten.

 .welchesTHEMAinteressiertEUCHamMEIßTEN?.

 

.ichFREUEmichAUFeureKOMMENTARE!.

 

.alles.liebe.eureyvi.

 

 

.planungen.hello.imm-cologne2019.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tom (Montag, 21 Januar 2019 18:19)

    Sehr gut geschrieben und die Trends zusammen gefasst, toller Blog und ich war dabei und habe interessantes noch erfahren �