· 

.Food - .hello.esszimmer-weinheim.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

.hello. Welcome Back. hello.esszimmer-weinheim.

Nach unserer schöpferischen Babypause starte ich heute mit einer neuen Serie: .Restaurants.In.Der.Region.

Bei diesem Start lag es mir am Herzen ein Restaurant aus meiner Heimatstadt als Erstes zu besuchen. Da wir durch unseren Beruf durchaus häufig mit der Sterneküche konfrontiert werden, ist unser Anspruch an ein Restaurant ziemlich hoch. Was nicht bedeutet, dass wir immer Sternegerichte auf dem Teller haben möchten, vielmehr geht es uns um die Kreativität der Speisen, die frische und die Auswahl der Lebensmittel und um die Leidenschaft der Gastgeber. So darf es gerne auch mal eine Berghütte, Bauernwirtschaft oder ein Restaurant mit Speisen aus entfernten Ländern sein und nicht immer nur abgehobene Molekularküche.  Getreu dem Motto von -Oscar Wilde - "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack - ich bin immer mit dem Besten zufrieden" mache ich mich künftig für diese Serie auf Suche nach tollen, empfehlenswerten Restaurants!

Nachdem unser kleiner Leo fünf Wochen auf der Welt war, ich in den letzten Wochen auf Grund der ständigen Nahrungsaufnahme des Kleinen wenig zum Kochen kam, stand der Muttertag vor der Tür und in der Tat wollte ich mich an diesem Tag mal kulinarisch verwöhnen lassen. Wir haben uns für einen Besuch im EssZimmer in der alten Post in Weinheim entschieden. 

2013 eröffneten Renate und Philipp Weigold am Markplatz in Weinheim ihr Restaurant das EssZimmer. Die Vita von Philipp Weigold klang durch seine vorherigen Stationen sehr vielversprechend und so konnte sich das Esszimmer in kürzester Zeit auch an Weinheims Flaniermeile Nr. 1 etablieren.

 

Hinter dieser Tür werden Sie von unglaublichen, kulinarischen Genüssen überrascht.


Silvester 2017 fand der Umzug in eine neue Location der ehemaligen "Alten Post" in Weinheim statt. Ich bin mir sicher, dass dieser Umzug von den Gastgebern nicht bereut wird, haben Sie ein wahres Idyll an Restaurant geschaffen. Auch der kleine, charmante Außenbereich wurde mit sehr viel Liebe gestaltet und genießt einen wunderbaren Flair. Das Verweilen fällt einem sehr einfach, da man sich durch die wunderschöne Gestaltung im Innen- und Außenbereich einfach wohlfühlen muss. 

Die dort zelebrierten Kochkünste wurden in den vergangenen Jahren von  Michelin und Gault Millau ausgezeichnet - wie wir finden: absolut zu Recht! 2019 wurde das EssZimmer mit 14 Gault Millau Punkte und einer Haube prämiert! Chapeau!

Spezialisiert haben sich die Gastgeber auf eine kreative, regionale und saisonale Speisenauswahl. So präsentieren Sie jeden Monat neu, ein auf diese Aspekte  passend, zugeschnittenes Menü. Sehr spannend sind die Interpretationen verschiedener Gerichte , dieses Phänomen an Kochkunst zeichnet sich vor allem bei den Dessertvariationen aus.

Neben den monatlichen Menüvariationen liegt das zweite Augenmerk der Gastgeber auf Gourmet Fleisch: perfekt gereiftes Fleisch vom Metzger des eigenen Vertrauens, ziert den zweiten Teil der sehr ausgewählten Karte. Nachdem das Fleisch einen achtwöchigen Reifeprozess genossen hat, wird es auf einem Big Green Egg Grill mit Hickory und Eichenholzkohle in den gewünschten Garzustand versetzt. 

Doch damit nicht genug: um noch etwas mehr Variation auf die Teller zu bringen, lassen sich die Weigold´s auch immer neues einfallen! Neben den Veranstaltungen zu den jeweiligen Feiertagen, werden die Sonntage im EssZimmer auch geFEIERT und das in einem ganz spannenden Format: "Oma Philipps Sonntagsbraten". 

Hier ist das Preis-Leistungsverhältnis wirklich unschlagbar! Ein Drei-Gänge Menü für 24.5 Euro  (Veggie 21.0)in dieser Qualität sucht in unserer Region wirklich seines Gleichen. Die Gäste haben die Auswahl aus zwei Fleisch - und einem vegetarischen Menü. Jede Woche neu zaubert Chefkoch Philipp Weigold ein traditionsreiches, deutsches Gericht wie beispielsweise  saftig zubereitete Rinderrouladen, einen herzhaften Sauerbraten oder ein deftiges Gulasch, auf den Tisch. Vorab gibt es ein leckeres Süppchen oder einen knackigen Salat und danach eine der schmackhaften Dessertvariationen.

Die aktuelle Ausgabe des Gault Millau 2019, rechts die Beschreibung des Esszimmers.


Für den Muttertag haben sich die Weigold´s auch wieder ein sehr leckeres, außergewöhnliches Menü überlegt...begonnen haben wir mit einem sehrverführischen  Amuse Gueule.

 

Hier verzauberte uns links ein Spargelsalat mit Laxx und rechts ein Maibock Sud gebunden mit Salzbutter im Amuse.


Gefolgt von einer kleinen Vorspeise: frisch gebackenes, leckeres Brot mit einer Auswahl von Grüner Sauce neu interpretiert und einer luftig geschlagenen Butter. (PS: Markus musste schon das Brot nachbestellen, weil er nicht genug davon bekommen konnte.

 

Augenmerk wird im Esszimmer auch auf die Auswahl an edlen, zeitgemäßen und sehr Schönen Keramikartikeln gelegt.

(Keramik wird ebenso regional von Ingrid Zinkgraf aus der Pfalz produziert)


Zum Vorspeisengang hatte man die Auswahl aus einem Wildem Laxx  (Gurke / Buttermilch / Schnittlauch / Kaviar...

 

Auch das Auge isst im EssZimmer immer mit!


...oder Schaumsuppe vom Hüttenfelder Stangenspargel (Rindstartar / Kerbel / Sauerteig).

 

Mein absolutes Highlight bei der Schaumsuppe war das delikate Rindstartar.


Die Auswahl des Hauptganges ließ keine Wünsche offen: wir musste uns entscheiden zwischen:

# Odenwald Forelle "Müllerin Art"

# Odenwaldes Zwiebelrostbraten vom Weiderind

# Das berühmte EssZimmer Kochkäs - Schnitzel

oder 

# Spargelrisotto

 

Unsere Tischwahl  fiel einstimmig auf den Zwiebelrostbraten mit gebratenem Spargel, Spitzbuben und Zwiebeljus...mmmmmmhhhhh war das lecker!


 

Mein kulinarisches Highlight an diesem Tag an diesem Tag war wieder mal die Dessertvariation: Philipp Weigolds

...Omas Erdbeerkuchen mal anders...

I.Erdbeere.Butterstreusel.Mascapone.Weisses Balsamicoessigeis.I 

Also der Erdbeerkuchen meiner Oma sah definitiv anders aus...aber ehrlich: dieser hier ist unendlich lecker gewesen!


Mit viel Liebe wurde die alte Post von den Weigold´s eingerichtet, hier schlägt auch mein Interieurherz höher. Liebevolle kleine Details laden zum Zeitvertreib ein. 

 

Restlos ausverkauft waren alle Stühle  letztendlich am Muttertag! 


Besonders schön sind die neuen Regale im Industrielook, welche liebevoll dekoriert wurden, sowie die Sammlung an Büchern am 'Stammtisch'.


Eine weitere Leidenschaft der Gastgeber ist die Liebe zu guten Weinen. Die Auswahl ist hier wirklich überragend. Neben dem Standartsortiment an Weinen, liegen in den Weinkühlschränken auch einige hochkarätige Schätzchen (deren Erwerb und Genuss man auch auf den Social Media Kanälen vom EssZimmer immer schön verfolgen kann). Schön ist auch, dass die Weigolds was zu den Weinen erzählen können. Leider konnte ich diesem Genuss an Muttertag nicht teilhaben, jedoch wird auch meine Sillzeit irgendwann vorbei sein...

 

Der Aufenthalt ist wirklich ein Genuss,  welcher zum Träumen einlädt.


FAZIT: hier muss man hin, wenn man die Zwei Burgenstadt besucht! Wirklich ein absolutes Muss, wenn man bodenständige kulinarische Highlights nicht verpassen möchte. Alle Daumen hoch! 

 


EssZimmer das Restaurant in der alten Post

Alte Postgasse 53

69469 Weinheim

06201-877 67 87

willkommen@esszimmer-weinheim.de

www.esszimmer-weinheim.de

Öffnungszeiten Donnerstag bis Montag ab 18 Uhr und Sonntag zum Sonntagsbraten von 12 - 15 Uhr

 

Social Media: Facebook EssZimmer das Restaurant .I. Instagram esszimmer_das_restaurant

 

 .ICHwünscheEUCHeinenTOLLENkulinarischenAUFENTHALT?.

.ichFREUEmichAUFdeineKOMMENTARE.

 

.alles.liebe.eureyvi.

 

 

.food.restaurantsausderregion.esszimmerweinheim.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0