· 

.Ideen - .hello.hochgebaut.meinewahreNr1.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

Fast 90% aller Interessenten, die sich eine neue Küche planen lassen möchten, haben exakt den gleichen Wunsch an Ihren neuen Küchenentwurf: Der Backofen soll in einer ergonomischen Höhe eingebaut werden. Wird ein dazu passendes Zweit- (Dampfgarer, Dampfbackofen) oder Drittgerät (Wärme- oder Sousvideschublade) gewünscht, muss dieses ebenso in Augenhöhe sein. Ist der Backofen wirklich das Gerät, was täglich benutzt wird und wenn ja, wie häufig? Oder gibt es nicht ein weiteres Gerät, das wesentlich sinnvoller wäre hochzubauen?!: Ihr seht schon, ich möchte auf etwas anderes hinaus: meine Empfehlung lautet immer als erstes den Geschirrspüler auf einer ergonomischen Höhe zu planen!

Küchen-Glück-Geschirrspueler-hochgebaut1

Geschirr ein- und ausräumen in einer ergonomischen Haltung (ohne sich bücken zu müssen ;-))


Die Spülmaschine benutzt jeder mehrmals täglich, in großen Familien würde ich fast sogar behaupten, dass der Geschirrspüler insgesamt häufiger geöffnet wird als das einzige Gerät, welches im kompletten Dauerbetrieb steht: der Kühlschrank. Ebenso ist die Zeitspanne des Ein- und Ausräumens der Spülmaschine sehr viel länger als das Bedienen eines Backofens. Sei ehrlich zu dir selbst und

mache dir dein eigenes Bild deiner Nutzungssituation. Auch hier möchte ich wieder behaupten, dass der Großteil meiner Meinung ist und der Geschirrspüler viel mehr im täglichen und zeitlichen Gebrauch ist als der Backofen. Natürlich sieht ein hochgebauter Backofen sehr viel schicker aus als der hochgebaute Geschirrspüler. Jedoch lassen viele, der heute viel größeren Küchenräume, eine Planung mit beiden hochgebauten Varianten zu, so dass sich der Interessent gar nicht zwischen beiden Varianten entscheiden muss, lediglich die Idee oder der Vorschlag des Küchenplaners fehlt meistens. Auch das Salzeinfüllen (sollte es nicht gerade ein Gerät von Miele ab der Mittelklasse sein, bei der sich der Salzbehälter in der Tür befindet) ist natürlich in einer hochgebauten Variante sehr viel einfacher als in einen unter der Arbeitsplatte eingebauten Geschirrspüler reinzukrabbeln.

Küchen-Glück-Geschirrspueler-hochgebaut2

Einfaches Befüllen von Salz- und Klarspülerbehälter


Bei der hochgebauten Variante sollte man jedoch das Augenmerk stark auf die Geräteauswahl achten:

Empfehlen möchte ich hier ein Modell beispielsweise von Miele mit der Auto-Open-Trocknung. Durch diese Funktion wird die heiße Luft nach Beenden des Spülvorganges geleitet, so dass die heiße Luft nicht senkrecht in den darüber liegenden Schrank gelangt, was ein Aufquellen des Schrankes entsprechend verhindern kann. Einziges Manko der hochgebauten Variante ist, dass der Kostenaufwand ein wenig höher ist als bei der unten eingebauten Variante. Aber hier kannst du mir wirklich glauben:

Jeder investierte Euro ist in diesem Fall Gold wert!


 .ichbingespanntwasihrdavonhaltet!.

 

.allesliebe.bisbald.

 

.eureyvi.

 

 

.kuechen.ideen.hochgebaut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Maartin.barriererfrei (Freitag, 22 Februar 2019 18:10)

    Großartig - so mache ich es auch. Aber Vielen Kunden ist Ergonomie nicht so wichtig, wie einiges an Firlefanz.
    Wie rückenschonend so ein GS ist, merke ich immer, wenn ich irgendwo anders einen GS einräumen muß!